Stress ganzheitlich betrachtet 2018-08-27T23:07:43+00:00

Stress – ganzheitlich betrachtet.

Wenn wir belastet sind mit Situationen in unserem Leben egal welcher Art, ob körperlich, mental, emotional oder spirituell, hat es seinen Ursprung immer in unverarbeiteten Emotionen, welche wir in einer bestimmten Situation abgespeichert haben.

Diese unverarbeiteten Emotionen, welche wir auch durch vorgeburtliche Prägungen, Vererbungen und Erfahrungen abgespeichert haben, lassen unsere Körperenergie nicht mehr fließen und es entsteht verdichtete Energie – also Stau. Handeln wir lange gegen uns selbst entstehen Symptome, die uns auf einen Energiestau  hinweisen wollen. Wir haben etwas erlebt oder verursacht, das nicht im Einklang mit unserer Seele war. Um diesen ursächlichen Stress ganzheitlich lösen  zu können, müssen wir uns dieser Ursache erst mal bewusst werden.

Stress hat in der tiefsten Ursache immer mit Angst zu tun. Beispielsweise die Angst, Freundschaften, Familie, unseren  Partner oder unseren Job zu verlieren, wenn wir für uns selbst einstehen und auch mal NEIN und STOPP sagen.

Hinter diesen Ängsten liegen oft Grundängste wie:

Angst nicht gut genug zu sein

Angst vor dem Alleinsein

Existenzangst

Angst vor dem Leben

Angst vor dem Tod

Und wo Angst wohnt fehlt Vertrauen in uns selbst.

Angst macht eng und fühlt sich drückend und gestaut  an.

Angst bedeutet immer: Ich bin getrennt von mir selbst und somit von meiner Ursprungquelle, der Quelle von der meine Seele kommt.

Für Ursprungsquelle gibt es verschiedene Begriffe wie Gott, Liebe, Licht, reines Bewusstsein, höhere Intelligenz…

Das Gegenteil von Angst ist Vertrauen.

Vertrauen bedeutet: Ich bin im Fluss und bin überzeugt, alles was ich erlebe geschieht zu meinem Besten zu meinem persönlichen Wachstum.

Ganzheitlicher Stressabbau von negativ abgespeicherten Emotionen lässt uns innerlich wieder in Fluß kommen und somit verändern sich auch unsere Lebensumstände.